Willkommen
Ecuadorianische Farben
Unsere Anden
Cuenca die Stadt der Flüsse
Unser Urwald
Die Galápagos-Inseln
ecuamigos.org»Ecuador entdecken»Land und Leute

Land und Leute

Unser Ecuador überragt die meisten anderen Länder in der Region. Wir strotzen nur so von Natur- und Kulturwundern. Amazonasbecken, Regenwald, Andengipfel, Nebelwälder und die berühmten Galápagos-Inseln bilden die Bühne für die spektakuläre Biodiversität Ecuadors. Wildbeobachtung ist nur ein Weg, um diese Reichtümer zu genießen. Dutzende von Tier- und Pflanzenarten, die es sonst nirgendwo auf der Erde gibt, sind in Ecuador endemisch beheimatet.

Auf nur kleinem Terrain kann man Affen von den Baumwipfeln springen sehen, mit den Seelöwen im Pazifik schwimmen oder eine der 1600 verschiedenen Vogelarten in den Nebelwäldern fotografieren. Für jeden ist etwas dabei.

Die Mischung aus üppigen Wald- und Vulkanlandschaften bieten eine spektakuläre Kulisse für adrenalingeladene Abenteuer wie Wildwasserrafting der Klasse V auf unseren Flüssen, sowie Bergklettern auf 5000m hohe Vulkane. Die alten Inkapfade laden zu herrlichen Wanderungen ein, genauso wie der Pazifik zu Surfrunden auf seinen Wellen einlädt. Obendrein kann man in eine dramatische Unterwasserwelt eintauchen und die abwechslungsreichen Meeresbewohner bewundern.

Die unglaublich tolle Geographie Ecuadors lässt sich nur noch von der kulturellen Vielfalt steigern. Über zwölf indigene Völkergemeinschaften leben hier, jede trägt zur reichen und komplexen ecuadorianischen Identität bei. Ob im Hochlanddorf bunte Textilien, oder afroecuadorianische Kunst an der Pazifikküste; ob unvergessliche Sonnenuntergänge oder Schamanen, die ihre Medizin aus dem Wissen ihrer Vorfahren herleiten – Ecuador ist geballte Lebensfreude gepaart mit Tradition, Kultur und Natürlichkeit.

Geschichte

Die kulturelle Vielfalt gründet sich aus der Tatsache heraus, dass Ecuador eine bewegte Geschichte hat.

Lange Zeit war es so, dass die frühesten Kulturen auf dem amerikanischen Kontinent sich in Ecuador angesiedelt haben. Also bereits unsere Ahnen wussten schon wo es schön ist. Inzwischen streiten sich die Gelehrten wo denn nun die frühesten Kulturen in Amerika lebten. Fakt ist jedoch, dass im Örtchen Valdivia mit die frühesten Kulturen lebten.

Auch während der Inkazeit war Ecuador beileibe nicht einfach nur Teil des großen Sonnenimperiums. Es gab viele Stämme, die sich nicht einfach unterwarfen, sondern gegen das Imperium kämpften. Es gab Gebiete im heutigen Ecuador, die nicht Teil des Inkareiches waren.

In der Kolonialzeit waren es die Bürger aus Quito, die bereits während der Kolonialzeit sich gegen die Autoritäten erhaben, um den so genannten "ersten Schrei der Unabhängigkeit" auszurufen.

Die Neuzeit war zwar weniger bewegend, dafür abwechslungsreich. Schließlich hat die Demokratie in Ecuador gesiegt und spätestens seit 2006 haben wir stabile Verhältnisse und Ecuador hat einen großen Sprung nach vorne gemacht.

 

Uhrzeit in Ecuador:   © 1998 - 2015 ecuamigos.org