Willkommen
Ecuadorianische Farben
Unsere Anden
Cuenca die Stadt der Flüsse
Unser Urwald
Die Galápagos-Inseln
ecuamigos.org»Ecuador entdecken»Kulinarisches»Suppen

Suppen

Wenn man nach einem Tag voller Abenteuer und unbeschreiblicher Erlebnisse durch einen Páramo gewandert ist, dann spürt man schon die Höhe und die Kälte der Anden. Dann gibt es doch nichts leckeres als eine hausgemachte Suppe, die das Herz wieder erwärmen lässt und einen zu neuen Taten und Abenteuer verhilft. Ecuador ist Suppenland. Wer immer auch woanders Suppen gegessen hat, wird die ecuadorianischen Suppen nicht vergleichen können und man wird sie lieben.

 

Sopa de Quinoa

Quinoasuppe

Wir eröffnen das Menü mit einer leckeren Quinoasuppe. Quinoa ist inzwischen auch in Europa bekannt und beliebt. Man bekommt es in jedem guten Supermarkt und in Reformhäusern. Quinoa ist sehr nährstoffreich und wird gerne als Inkaweizen bezeichnet. Die Quinoasuppe ist ein guter Einstieg für ein üppiges Mahl.

Zutaten:

2 Tassen gekochte Quinoa
½ Pfund Rind- oder Schweinefleisch
1 Pfund Kartoffeln
1 mittelgroße Zwiebel
1 geschälte Tomate
1 EL Butter
½ Tasse junge Erbsen
Petersilie, Salz und Suppengewürz nach persönlichen Geschmack

Zubereitung:

  • Brate die Zwiebeln, die Tomate und die Butter an
  • Füge Salz und deine persönlichen Gewürze hinzu.
  • Wenn alles goldbraun gebacken ist, dann fülle das Ganze mit zwei Liter Wasser auf. Das Fleisch wird mitgekocht bis es weich ist.
  • Danach füge noch die Kartoffeln, Erbsen und die Quinoa hinzu
  • Lasse die Suppe für ca. 20 Minuten weiter köcheln und schmecke das Ganze mit Suppengewürz und Petersilie ab.

¡Buen provecho!

Es geht nichts über eine leckere warme Suppe nach einem Aufenthalt im kalten Páramo.

Uhrzeit in Ecuador:   © 1998 - 2015 ecuamigos.org